Közzétéve:

Tarifvertrag öffentlicher dienst baden württemberg arbeitszeit

Nach abschluss des neuen Tarifvertrags in Baden-Württemberg bedankte sich IG-Metall-Vorsitzender Berthold Huber in einer Presseerklärung am 19. Mai bei allen Beschäftigten, die sich an bundesweiten Warnstreiks beteiligt hatten. Er betonte, dass ihr Engagement zu dem Kompromiss beigetragen habe. In den letzten Jahren haben die Regierungen der Bundesländer eine führende Rolle dabei gespielt, die traditionelle deutsche Praxis in Frage zu stellen, einen allgemeinen Rahmenvertrag für alle öffentlichen Bediensteten auf nationaler, staatlicher und lokaler Ebene auszuhandeln. 2003 nahm TdL die Landesregierungen aus dem Tarifvertrag für Weihnachts- und Urlaubsgeld (DE0306202N) des öffentlichen Sektors heraus. Im Mai 2004 kündigte der Verband die Vereinbarung über die Arbeitszeit, die die durchschnittliche Wochenarbeitszeit auf 38,5 Stunden festlegte. Die kürzlich geschlossene Vereinbarung ermöglicht die uneingeschränkte Entsendung von Leiharbeitnehmern in jedem Unternehmen für 18 Monate. Nach Ablauf dieser Frist muss das Unternehmen prüfen, ob der betreffende Leiharbeitnehmer einen direkten unbefristeten Arbeitsvertrag erhalten kann. Bei der Suche nach einer Stelle als Krankenschwester in Deutschland empfiehlt es sich immer, sich für öffentliche Arbeitgeber mit dem Tarifvertrag zu entscheiden, sie bieten vergleichsweise attraktives Pflegegehalt an. In der Privatwirtschaft können Pflegekräfte mit einem Gehalt von 1.800 EUR bis 2.200 EUR brutto rechnen. Wenn eine Krankenschwester in einer öffentlichen Organisation arbeitet (was meistens der Fall ist), hängt ihr Gehalt vom Tarifvertrag des Unternehmens ab. Zahlen sind streng reguliert und nicht verhandelbar.

Die TVöD-Stufe der Krankenschwester kann jedoch mit der Berufserfahrung aufgewertet werden. Am 19. Mai 2012 haben der Arbeitgeberverband der Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg, Südwestmetall und die IG Metall in ihren jüngsten Verhandlungen einen Kompromiss erzielt. Die getroffene Vereinbarung dient auch als Pilotprojekt für andere Gebiete des Landes, wobei Bayern, Nordrhein-Westfalen und andere Regionen ihre Bedingungen übernehmen. In den fünf Verhandlungsrunden organisierte die IG Metall Warnstreiks mit rund 800.000 Beschäftigten. Insgesamt betreffen die neuen Vereinbarungen rund 3,3 Millionen Beschäftigte in der Branche. Probleme wurden durch den demografischen Wandel verursacht, der zu einer alternden Bevölkerung geführt hat, in der ältere Arbeitnehmer nicht ohne weiteres durch junge Menschen ersetzt werden können. Die Sozialpartner verhandeln über Themen wie die Bereitstellung gering qualifizierter und qualifizierter Arbeitsplätze sowie flexible Arbeitszeitmodelle, die die Altersstruktur und den demografischen Wandel berücksichtigen. In der Pilotvereinbarung in der Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg wurde in vier Hauptbereichen eine Einigung erzielt. Insgesamt: Pflegekräfte in Deutschland können bis zu 190% mehr Arbeit in ungewöhnlichen Stunden/Tagen verdienen. Ein weiterer Faktor für die Höhe Ihres Gehalts ist Ihr Arbeitgeber. Krankenschwestern, die in privaten Kliniken/Praxen/Unternehmen arbeiten, verdienen im Durchschnitt weniger als Krankenschwestern in öffentlichen oder kirchlichen Organisationen mit regulierten Tarifverträgen.

Der Tarifvertrag gilt für den Zeitraum vom 1. November 2006 bis zum 31. Dezember 2009. Dennoch erlauben Öffnungsklauseln den Bundesländern, bestimmte Vereinbarungen zu einem früheren Zeitpunkt einzeln zu kündigen und neu auszuhandeln. Im Allgemeinen hängt das Gehalt in erster Linie von dem Unternehmen ab, in dem die Krankenschwester arbeitet. Beruht das Arbeitsverhältnis auf dem Tarifvertrag im öffentlichen Dienst, so liegt das Einstiegsgehalt im Durchschnitt bei etwa 33.000 Euro pro Jahr. Am 19. Mai 2006 einigten sich die Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) und die Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di nach 14 Wochen Streikaktion auf einen neuen Tarifvertrag, der rund 780.000 Beschäftigte im öffentlichen Dienst in allen Bundesländern außer Hessen und Berlin abdecken soll.